Herbst- und KinderUrwaldfest am Forsthaus Neuhaus

Lebach/ Saarbrücken– Am Sonntag, den 23. September 2018 organisiert die Naturschutzjugend (NAJU) gemeinsam mit dem Forsthaus Neuhaus ihr traditionelles KinderUrwaldfest im „Urwald vor den Toren der Stadt“. 

Ein buntes Programm inmitten dieser waldreichen Kulisse hat sich die NAJU auch dieses Jahr wieder ausgedacht, an dem die ganze Familie von 13:00 bis 17:00 Uhr teilnehmen kann. 

Rund um das Forsthaus Neuhaus und dem Waldinformationszentrum des NABU können die Kinder basteln, filzen und werkeln. Stockbrot erwartet die Kinder am Lagerfeuer.

Ab 16 Uhr begrüßen wir das Mitmach-Musical EneMeneMix mit einem Hexen-Musical.

Eine zusätzliche Attraktion, wie auch schon im letzten Jahr wird eine Frischpilz-Ausstellung der Pilzinteressengemeinschaft „Die Drieschlinge“ sein. Von diesen werden frische Pilze in naturähnlichem Ambiente präsentiert. Die Besucher können große und kleine, dicke und dünne, wohlriechende oder stinkende, bunte, essbare, ungenießbare, (tödlich) giftige und wunderliche Pilze kennen lernen.

Speziell für Kinder gibt es auch ein Pilz-Quiz auf einer Schautafel mit Schiebeelementen, anhand derer sie spielerisch die charakteristischen Merkmale einiger Speise- und Giftpilze einordnen können. 

Auch für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt. Zur Mittagszeit bietet das Restaurant Forsthaus Neuhaus einige herbstliche Gerichte im wunderschönen Biergarten an.

Die Waldwirtschaft in der Scheune Neuhaus bietet Kaffee und Kuchen und Rostwürste an. 

Während des Fests findet auf dem Vorplatz der Scheune ein Kinderflohmarkt statt. Interessierte Kinder können sich gerne im Scheunenbüro 06806-102419 anmelden.

Also machen Sie sich auf in unseren Urwald vor den Toren der Stadt zwischen Riegelsberg und Fischbach. 

Weitere Infos finden Sie auch unter www.saar-urwald.de.

V.i.S.d.P. Naturschutzbund Deutschland (NABU) Landesverband Saarland e.V.

 

Für Rückfragen:

Nina Lambert,  NAJU-Referentin
Tel. +49 (0)6881.93 61 917, E-Mail: nina.lambert@NABU-saar.de

Freizeiten der NAJU

Hinweis: Leider sind schon alle Plätze für die Naturkundliche Freizeit Biberburg belegt. 

NABU und NAJU bieten jedoch noch weitere Freizeiten an der Scheune Neuhaus und am Hofgut Imsbach sowie ein Naturerlebniscamp in Primstal an.

Bei Interesse sprechen Sie uns bitte an. Weitere Informationen finden Sie auch unter der Rubrik Ferienfreizeiten.

Sie können auch gerne unsere Broschüre anfordern. Per mail an unsere Landesgeschäftsstelle

Es sind noch wenige Plätze für Spontanentschlossene frei ! NEU: Grüne JuLeiCa 2018

Jahresprogramm 2018 ist da!

Kinder- und Jugendfreizeiten, Aus-und Fortbildungen, Tagesveranstaltungen

Die NAJU möchte Kindern und Jugendlichen auf spielerische Art und Weise einen respektvollen Umgang mit der Natur vermitteln. Unser Jahresprogramm bietet u.a. interessante Aus- und Fortbildungen, erlebnisreiche Freizeiten und verschiedene Tagesprogramme an.
Wir freuen uns, Sie und/oder ihre Kinder bei unseren Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

... weitere Info in unserem Flyer

Wildlife bei der NAJU Rheinland-Palz

Wildlife – das ist elementares Naturerleben, rausgehen und in der Natur zu Hause sein, die eigene Wahrnehmung wieder schärfen und die Umwelt mit allen Sinnen erfahren.

.... zur Internetsite des NAJU Rheinland-Pfalz

Ein Storch auf Reisen

Kinder entdecken die Welt aus der Vogelperspektive

Warum sind die roten Beine vom Storch in Afrika manchmal plötzlich weiß und wie findet er den Weg aus dem Süden zurück nach Deutschland? Der faszinierende Zug der Weißstörche steht im Zentrum des neuen Projektes „Ein Storch auf Reisen“. Im Rahmen eines Spiels begleiten Kinder zwischen neun und zwölf Jahren den Storch auf seiner langen, abenteuerlichen Reise in den Süden und lernen so den Langbeiniger und seine Lebensweise, aber auch die verschiedenen Kulturen der bereisten Länder kennen. Das Spiel kann in der Schule, auf Freizeiten und in Kindergruppen eingesetzt werden.

Live können Kinder auf www.storchenreise.de ab Ende Juli zwei Störche auf ihrer Reise verfolgen, die jeweils einen kleinen GPS Sender auf ihrem Rücken tragen.

Mehr Infos zum Projekt: www.storchenreise.de